SWIP | Straight Wire in my Practice

Über SWIP Ortho

Willkommen bei SWIP

SWIP (Straight Wire in my Practice) ist eine fortschreitende Kursserie über Kieferorthopädie für allgemein praktizierende Zahnärztin/Zahnärzte. Diese Kursserie ermöglicht es Ihnen, auch ohne Vorkenntnisse, einen soliden Einstieg in die KFO-Behandlung, herausnehmbar und festsitzend, zu machen. Unsere Behandlungsphilosophie ist stark geprägt von den, in den letzten Jahren wissenschaftlich neu erworbene, Möglichkeiten zur Diagnostik und Therapie von skeletalen Strukturen.  Eine Voraussetzung für eine gute Verzahnung, sind harmonische unterliegende skeletale Strukturen. Ein harmonisches Gesicht als positive lebensbegleitende, individuelle Visitenkarte ist unser Ziel. „We treat the face, not only the teeth“.

Referent

%Swip Ortho %a beautiful smile is a joy forever....%Swip Ortho %a beautiful smile is a joy forever....drs. Jan Cleyndert

Jan Cleyndert studierte Zahnmedizin in Groningen (NL) und bestand das Staatsexamen 1987. Danach arbeitete er als Assistent-Zahnarzt in Sehnde, und lies sich 1988 in eigener Praxis in Monschau nieder. Von Anfang an führte er kieferorthopädische Behandlungen durch, seit 1997 auch mit festsitzenden Geräten. Seit dem Jahr auch begleitete und übersetzte er die kieferorthopädischen Kursserien von International Straight Wire Deutschland. Als Referent von  SWIP-Kurse ist er seit 2010 in Deutschland und den Niederlanden tätig. Des Weiteren gab er Vorträge über Kieferorthopädie und Fotografie an den Universitäten von Florenz und Hong Kong.

Er spricht Deutsch, Englisch, Niederländisch, Französisch, und Italienisch.

Referent

%Swip Ortho %a beautiful smile is a joy forever....%Swip Ortho %a beautiful smile is a joy forever....drs. Nico van der Werff

In 1987 absolvierte drs. van der Werff ebenfalls in Groningen (NL) sein Zahnmedizinstudium. Als Assistentzahnarzt arbeitete er von 1987-1989 in Arpke, Ilten und Sehnde. Seit 1989 ist er in eigener Praxis in Sehnde niedergelassen. Kieferorthopädie gehörte von Anfang zum Behandlungsspektrum seiner Praxis, ebenfalls ist er Spezialist für Endodontologie (Akademie für Praxis und Wissenschaft 2006-2008). Seit 1997 arbeitet er auf den kieferorthopädischen Fortbildungen, intensiv zusammen mit drs. Cleyndert. Kurse gibt er seit 1999 für International Straight Wire Deutschland. In den Niederlanden begleitet er Kollegen bei der Behandlung von kieferorthopädischen Patienten in deren Praxen. Die Zusammenarbeit mit drs. Cleyndert resultierte 2010 in der gemeinsamen Gründung der SWIP-Kursreihe.